Arne Friedrich: Würde auch Zweite Liga spielen

Hertha BSC ist mit der Verpflichtung von Markus Babbel der erste Schritt in Richtung Comeback 1. Bundesliga gelungen. Für Verwunderung sorgt aktuell eine Aussage von Kapitän Arne Friedrich, der betont, wenn Hertha die Option ziehen würde, dann spiele er auch in der Zweiten Liga.

Arne Friedrich flickr @ Jacob Poul SkoubeDas Grundgerüst der Mannschaft, die in der 1. Bundesliga zumindest in der Rückrunde die beste Abwehr stellte, wollten die Veranwortlichen behalten. Mit dem Abgang von Lukasz Piszeczek zu Borussia Dortmund ist dieses Vorhaben jedoch kaum noch realisieren. Immerhin kann man wohl auf Roman Hubnik, Adrian Ramos und Raffael sowie Levan Kobiashvili bauen.

Arne Friedrich: Würde auch Zweite Liga spielen

Jetzt hat der Noch-Kapitän von Hertha BSC, Arne Friedrich, mit der Aussage überrascht, dass er auch im Unterhaus für die Hertha spielen würde, wenn man die entsprechende Option zieht. Allerdings ginge er davon aus, dass man seitens des Vereins nicht mehr mit ihm planen würde, da weder Neu-Trainer Markus Babbel, noch Michael Preetz den Kontakt mit ihm gesucht hätten (spox).

Hintergrund ist wohl das Gehalt des Nationalspielers, der auch an der Weltmeisterschaft 2010 teilnehmen wird. Wenn Hertha BSC die Option ziehen würde, müsste man das Gehalt von drei Millionen Euro stemmen – vermutlich zu viel für Liga 2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.