Serdar Tasci zum HSV: Hanseaten wollen Nationalspieler

Der Hamburger SV möchte unebdingt den Abgang von Jerome Boateng kompensieren und plant deshalb eine große Lösung. Demnach soll Sedar Tasci vom VfB Stuttgart zum HSV kommen, um für mehr Stabilität in der Abwehr zu sorgen.

Der Hamburger SV befindet sich mal wieder im Umbruch. Da es auch Bruno Labbadia nicht gelungen ist eine Mannschaft zu formen, die das Zeug für die Champions League hat, wird jetzt Armin Veh die Geschicke der Hanseaten leiten. Nach dem Abgang von Jerome Boateng muss man aber zwingend in der Defensive nachlegen, um im kommenden Jahr den Anschluss an die internationalen Plätze zu schaffen. Immerhin hat dieser Transfer zwölf Millionen Euro in die Kasse gespült, die man wieder investieren möchte.

Sedar Tasci zum HSV: Hanseaten wollen Nationalspieler

Ganz oben auf dem Wunschzettel steht dabei Serdar Tasci vom VfB Stuttgart. Der deutsche Nationalspieler, der derzeit bei der Weltmeisterschaft in Südafrika weilt, soll eine Ausstiegsklausel von rund 15 Millionen Euro besitzen. Ob Tasci allerdings geneigt ist seine Zelte in Stuttgart abzubrechen, steht in den Sternen, schließlich liegt die Entscheidungsgewalt bei den Verantwortlichen des VfB. Da man aber im Schwabenland weiterhin an der Kostenschrauben drehen muss, wäre ein Wechsel durchaus im Bereich des Möglichen.

One Response to Serdar Tasci zum HSV: Hanseaten wollen Nationalspieler

  1. VFB sagt:

    So ein schmarrn schon wieder „da man aber im Schwabenland weiterhin an der Kostenschrauben drehen muss“
    …das ist nach wie vor ein lächerliches Gerücht, dass immer wieder hervorgeholt wird! Der VfB hat kräftig aussortiert und muss überhaupt nix abgeben! Ganz im Gegenteil, wir werden recht sicher noch einen Spieler fürs LM verpflichten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.