Ungarn – Deutschland Live Stream

Im Rahmen der Vorbereitung auf die Fussball-Weltmeisterschaft 2010 bestreitet die deutsche Nationalmannschaft ein Testspiel in Ungarn. Auch wenn die aktuelle Mannschaft nicht an die glorreichen Zeiten anknüpfen kann, wird das Spiel doch der erste Prüfstein für die Männer von Trainer Joachim Löw.

Wenn man an ein Fussballspiel mit ungarischer Beteiligung denkt, wird jedem Fussball-Fan sofort das legendäre WM-Finale 1954 einfallen, wo Deutschland den scheinbar übermächtigen Gegner im Finale besiegen konnte und schliesslich zum ersten Mal den Titel holte. Von diesen Zeiten ist die aktuelle Mannschaft Ungarns weit entfernt, denn für ein großes Turnier konnte man sich zuletzt im Jahr 1986 bei der Wm in Mexiko qualifizieren. Die Hoffnung, dass der Trainer Erwin Koeman bessere Zeiten einläutet, ist recht hoch.

Ungarn – Deutcshland Live Stream

Das Spiel zwischen der deutschen Nationalmannschaft und Ungarn wird am 29.5.2010 ab 19.25 Uhr im ZDF übertragen. Wie so oft üblich bietet der Sender auf seiner Seite sport.zdf.de einen passenden Live Stream an, den man dann im Internet mitverfolgen an.

Konstantinos Giannoulis beim 1. FC Köln ein Thema

Der 1. Fc Köln braucht dringend Ersatz für linke Abwehrseite, nach dem sich Pierre Wome verabschiedet hat. Die Differenzen mit den eigenen Fans mögen wohl der Grund für den Abgang des Linksverteidigers gewesen sein. Jetzt hat der FC mit Konstantinos Giannoulis eine Alternative ins Auge gefasst.

Der Kader für die kommende Saison nimmt langsam neue Formen an. Nach dem Abgang von Maniche, hat man Martin Lanig vom VfB Stuttgart zu seinem Nachfolger auserkoren. Angeblich soll bereits eine Einigung mit dem Spieler erfolgt sein, jetzt geht es wohl nur noch um die Ablösesumme. Es stehen rund eine Million Euro im Raum. Auch eine zweite Personalie soll demnächst Konturen annehmen, so zieht der 1. FC Köln eine Verpflichtung von Konstantinos Giannoulis in Betracht. Der griechische Linksverteidiger gilt als schnell und aggressiv. Weil sein aktueller Verein Iraklis Saloniki sein Gehalt seit Monaten nicht überwiesen hat, könnte der 22jährige trotz Vertrages bis 2012 ablösefrei an den Rhein wechseln.

Andreas Görlitz beim FSV Mainz 05 im Gespräch

Der FSV Mainz 05 sucht im Anforderungsprofil nach einem linken Außenverteidiger, der aber aktuell in der Preisklasse der Mainzer kaum zu finanzieren ist. Deshalb hat man am Bruchweg überlegt, dass man Andreas Görlitz vom frisch gebackenen Meister Bayern München möglicherweise ein Angebot unterbreitet.

Für Andreas Görlitz war das Abenteuer Bayern München eher ein Missverständnis. Zwar stand der 28jährige hin und wieder im 18er Aufgebot, aber richtig zum Einsatz kam eher selten und wenn, dann nur für wenige Minuten. Immerhin kann sich Görlitz aktuell Deutscher Meister und Deutscher Pokalsieger 2010 nennen, keine schlechte Referenz im Lebenslauf. Nach Medieninformationen soll sich nun Mainz 05 mit dem Rechtverteidiger beschäftigen, dessen Vertrag in München ausläuft und er somit ablösefrei zu haben wäre. Zwar sucht man am Bruchweg eher nach einem linken Verteidiger, allerdings könnte mit einigen Rochaden Platz für Görlitz geschaffen werden. Erste Gespräche soll es wohl schon gegeben haben, so dass das Modell Görlitz durchaus relevant werden könnte.

FC Augsburg – 1. FC Nürnberg Live Stream

Heute treffen im Rückspiel der Relegation zur Fussball-Bundesliga der FC Augsburg und der 1. FC Nürnberg aufeinander. Das Hinspiel am vergangenen Donnerstag hatte der Club mit 1:0 für sich entschieden, dennoch wird Augsburg heute noch einmal alles auf eine Karte zu setzen.

Eigentlich spricht heute alles für den 1. FC Nürnberg. Das wichtige 1:0 nach dem Tor von Eigler verschafft dem Club eine richtig gute Ausgangsposition, der es ihm erlaubt, abzuwarten und gezielte Konter zu setzen. Bereits am Donnerstag hatte sich die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking als das reifere Team präsentiert, dass nur seine zahlreiche Torchancen nicht zu nutzen wusste. Albert Bunjaku hätte nicht nur aufgrund seines verschossenen Elfmeters zum Helden werden können.

FC Augsburg – 1. FC Nürnberg Live Stream

Das Spiel zwischen dem FC Augsburg und dem 1. FC Nürnberg wird heute wieder in der ARD übertragen. Wer dazu keine Möglichkeit besitzt, kann sich eines kleines Tricks bedienen und das Spiel per Live Stream sehen. Bei Chip Online kann man sich eine Software herunterladen, die das kostenlose Sehen ermöglicht. Nähere Informationen hier

Trikot 2.Bundesliga 2010/11

Von den meisten Fans mit großer Spannung erwartet, präsentieren die meisten Mannschaften der 2. Bundesliga nun ihr Trikot für die Saison 2010/11. Insbesondere die Absteiger Hertha BSC und VfL Bochum haben sich etwas Kreatives einfallen lassen, um die Fans zu begeistern.

Trikots sind immer noch neben Schals der beliebteste Merchandising-Artikel in der 2. Fussball-Bundesliga. Ganz klar, kann der Fan doch hier seine Identifikation am besten ausdrücken und zudem seinen Rücken mit der Lieblingsnummer oder dem Namen seines Stars verzieren. Vermutlich ist die Nachfrage in der Zweiten Liga nicht so hoch, aber dennoch spielt das Trikot immer eine entscheidende Rolle.

Hier kann man die neuensten Trikots kaufen:


Kevin-Prince Boateng: tragischer Held im FA Cup-Finale

Das FA Cup-Finale in England hielt wieder einmal alles, was es versprach. Im Duell zwischen dem frisch gebackenen Meister FC Chelsea und dem FC Portsmouth wurde Kevin-Prince Boateng zum tragischen Helden.

Eigentlich hätte man denken können, wenn der amtierenden Meister FC Chelsea auf den Tabellenletzten der Premier League trifft, dann ist das Finale im FA Cup ein klare Angelegenheit. Auch wenn sich alles zunächst wie erwartet entwickelte und allein Pfosten sowie Latte fünf Mal das 0:0 retttete, wurde ein Spieler zur tragischen Figur des Spieles – Kevin-Prince Boateng. Zunächst mit einer guten Chance, dann mit einer Rangelei mit Michael Ballack, die aber ausufern sollte.

Kevin-Prince Boateng mit bösem Foul gegen Ballack

Aus dieser Rangelei entstand wohl auch jener Frust, der ihn dazu veranlasste den Kapitän der deutschen Nationalmannschaft in der 35. Minute böse zu foulen, so dass Michael Ballack nur wenig später mit einer schweren Knöchelverletzung ausgewechselt werden musste.

Damit aber noch nicht genug der Dramatik. So sollte Kevin-Prince Boateng endgültig zur tragischen Figur des FA Cups werden, als er in der zweiten Halbzeit beim Stand von 0:0 einen Elfmeter verschoss. Nur einige Minuten später vollendete  Didier Drogba zum 1:o, was schlussendlich der Endstand war.

Amadou Samb bei Schalke 04 ein Thema

Mit dem Japaner Uchida hat Schalkes Trainer Felix Magath wieder eine Überraschung aus dem Hut gezaubert. Jetzt könnte es womöglich eine weitere geben, wenn man Amadou Samb vom italienischen Drittligisten Monza verpflichten würde.

Die Personalie Rafinha scheint Magath längst ad acta gelegt zu haben, denn kleine Brasilianer gilt als heissester Kandidat für einen Wechsel. Inbesondere seit der Wechsel des 22jährigen Japaners Atsuto Uchida in trockenen Tüchern ist, der für eine Ablösesumme von 1,5 Millionen Euro von den Kashima Antlers nach Gelsenkirchen wechselt.

Amadou Samb bei Schalke 04 ein Thema

Offen ist nach wie vor die Neubesetzung des Sturms nach dem Abgang von Kevin Kuranyi. Bislang konnte sich Magath noch nicht entscheiden, ob er Marko Pantelic von Ajax Amsterdam wirklich ein Angebot unterbreitet. Laut dem Fussball-Magazin „Kicker“ soll der Trainerfuchs eine Überraschung parat haben. Diese heisst Amadou Samb und spielt derzeit noch beim italienischen Drittligisten Monza. Der 22jährige Senegalese soll bereits mehrfach beobachtet worden sein und könnte sich zu einer ernsthaften Option entwickeln. Mit einer Größe von 1,87 Meter könnte er im Sturmzentrum auch jene Kopfballstärke einbringen, die Pantelic abhanden kommt.

Sinkiewicz und Nilsson bei Hertha im Visier

Der Neuaufbau der Hertha nimmt allmählich Formen an. Auch wenn noch kein neuer Trainer feststeht, wird am Gerüst der Mannschaft bereits kräftig gebastelt. So sollen unter anderem Lukas Sinkiewicz und Per Nilsson den Kader verstärken.

Endlich hat man das Gefühl, dass Michael Preetz den Neuaufbau der Mannschaft in die Hand nimmt und ein konkurrenzfähiges Team auf die Beine stellt. Nach übereinstimmenden Medienberichten soll Roman Hubnik fest verpflichtet werden und in Kürze einen Vertrag bis 2013 unterschreiben. Ausserdem soll Levan Kobiashvili ebenfalls einen neuen Kontrakt über drei Jahre erhalten.

Sinkiewicz und Nilsson bei Hertha im Visier

Zudem bastelt man an weiteren Personalien. So sollen unter anderem Per Nilsson, Kapitän in Hoffenheim, und Lukas Sinkiewiscz aus Leverkusen den Kader der Hertha verstärken. Beide Spieler gelten als äusserst vielseitig und vor allem charakterstark, um den Berliner beim Aufstieg in die 1. Liga zu helfen. Zwar ist man bei diesen Spielern nicht konkurrenzlos, aber ein gutes Konzept seitens des Management könnte sie überzeugen.

Atsuto Uchida fast sicher bei Schalke 04

So unbekannt ist der Name Atsuto Uchida auf Schalke nicht. Bereits in der Winterpause war der 22jährige japanische Nationalspieler auf Schalke zu Gast und hatte sich mit den Begebenheiten vertraut gemacht. Jetzt soll der Wechsel für rund eine Million Euro im Sommer über die Bühne gehen.

Felix Magath hatte bereits beim Amtsantritt deutlich gemacht, dass kein Spieler ausser Manuel Neuer unverkäuflich sei. So auch nicht Rechtverteidiger Rafinha, der seit seiner Ankunft beim FC Schalke 04 immer wieder mit einem Wechsel kokettiert. Eines muss man aber Magath aber zu Gute halten, die Disziplinlosigkeiten von Rafinha, bei anderen Trainern an der Tagesordnung, haben zuletzt nicht mehr stattgefunden, dennoch gilt ein Abschied des Brasilianers als wahrscheinlich.

Atsuto Uchida fast sicher bei Schalke 04

Allerdings vermeldet das Fussball-Magazin „Kicker“, dass bereits ein Nachfolger im Anflug ist. Atsuto Uchida soll ab der kommenden Saison die Planstelle von Rafinha einnehmen und für frischen Wind auf der rechten Seite sorgen. Der 31malige Nationalspieler Japans soll rund eine Million Euro kosten und war bereits im Winter im Gespräch gewesen. Wie man aber aus Japan hört, soll der Wechsel des 22jährigen von den Kashima Antlers so gut wie sicher sein, obwohl man dies in Gelsenkirchen noch nicht bestätigen wollte.

Ernst Tanner: Neuer Manager von Hoffenheim

Die TSG Hoffenheim hat in Ernst Tanner einen neuen Manager gefunden. Der 43jährige soll demnach die Nachfolge von Jan Schindelmeister antreten, der am 30. Juni den Verein verlassen wird.

Die Umstruktierungen bei der TSG Hoffenheim setzen sich fort. Wie man gestern bereits bekannt gab, wird Trainer Ralf Rangnick Trainer bleiben, obwohl dieser für kurze Zeit einen Rückzug erwogen hatte. Die Differenzen mit Mäzen Dietmar Hopp scheinen demnach aus dem Weg geräumt.

Ernst Tanner: Neuer Manager von Hoffenheim

Jetzt hat man auch die Grundlage für professionelle Strukturen für die kommende Saison gelegt, in dem man Ernst Tanner zum Nachfolger von Jan Schindelmeister erhoben hat. Der 43jährige wird bis zum 30. Juni die Amtsgeschäfte übernehmen und dann gemeinsam mit Ralf Rangnick ein Team zusammenstellen, dass wieder zu begeistern weiß, wie das Hoffenheim in der Aufstiegssaison.

Tanner stand mehr als 15 Jahre im Dienste des TSV 1860 München gearbeitet und sich dort große Verdienste um die Nachwuchsarbeit erworben. Am 1. Juli 2009 war er dann zur TSG Hoffenheim gewechselt, wo er jetzt nur ein Jahr später den Posten des Managers übernehmen wird. Vorteil gegenüber einer externen Lösung ist die Tatsache, dass Tanner bereits mit dem Strukturen im Verein vertraut ist.